„Gartenschauen als Lernorte für Nachhaltigkeit“

18. und 19. März 2021, Stadthaus Neuenburg, Habsburgersaal

Donnerstag, 18. März 2021

11:00 UHR / BEGRÜßUNG
Joachim Schuster (Bürgermeister, Neuenburg am Rhein)
Dr. Jürgen Hauber (Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Landesgartenschauen mbH)

11:30 UHR / KANN MAN NACHHALTIGKEIT LERNEN? VON DER GLOBALEN HERAUSFORDERUNG ZUR LOKALEN UMSETZUNG
Prof. Dr. Rainer Grießhammer (Träger des Deutschen Umweltpreises 2010)

12:30 UHR / GELINGENSFAKTOREN VON BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
Dr. Katrin Hille (Stellv. Bereichsleiterin Pädagogik II experimenta – Das Science Center, Heilbronn)

13:00 UHR / MITTAGESSEN

14:00 UHR / LANDESGARTENSCHAU NEUENBURG 2022 ALS LERNORT FÜR NACHHALTIGKEIT
Andrea Leisinger & Nils Degen (Geschäftsführung Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022 GmbH)

16:00 UHR / KAFFEEPAUSE

16:30 UHR / ABSCHLUSSRUNDE

ab 19:00 UHR / ABENDPROGRAMM (Selbstzahler)

Freitag, 19. März 2021

9:00 UHR / LEBENSBEGLEITENDES UND GENERATIONENÜBERGREIFENDES LERNEN
Prof. Dr. Marcel Robischon (Humboldt-Universität, Leiter des Fachgebietes
Fachdidaktik Agrar- und Gartenbauwissenschaften)

9:30 UHR / NETZWERK „GARTENSCHAUEN ALS LERNORTE FÜR NACHHALTIGKEIT”
Dipl.-Ing. Dieter Franz Obermaier (Humboldt-Universität, Projektleiter im Fachgebiet Fachdidaktik Agrar- und Gartenbauwissenschaften

10:00 Uhr / WORKSHOPS:

  1. Agrarbildungsregion Weilertal
  2. Wissenschaftskommunikation & Bürgerwissenschaften
  3. Grundwasserökologie
  4. Lernen am lebendigen Original
  5. Deutsch-Französische Zusammenarbeit

12:30 Uhr Abschlussrunde

13:00 Uhr Apéro

Markt der Möglichkeiten
Im Foyer des Stadthauses besteht die Möglichkeit Projekte vorzustellen.

Änderungen vorbehalten!